So funktioniert das digitale Bulletin Board Padlet

Unternehmen hängen oft ganze Wände voller Ideen auf, die Mitarbeiter während eines Brainstormings einbringen. Sie müssen jedoch keinen Zentimeter Ihrer Wand opfern, wenn Sie diese Kreativitätstechnik mit Padlet digital anwenden. Darüber hinaus können Sie bequem von zu Hause oder sogar vom Zug aus Ideen mit anderen austauschen.

Schritt 1: Melden Sie sich an

Padlet ist ein kostenloses Tool für die Zusammenarbeit mit Kollegen, Teammitgliedern, Familienmitgliedern oder Klassenkameraden. Außerdem ist Padlet eine Website, eine App für iOS, Android und Kindle sowie eine Chrome-Erweiterung auf einmal. Sie melden sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, Ihrem Google- oder Facebook-Konto an. Wenn Sie ein Konto erstellt haben und angemeldet sind, können Sie auf alle diese Arten an Ihrem digitalen Bulletin Board arbeiten. Die Grundmitgliedschaft ist kostenlos. Auf diese Weise können Sie 3 Message Boards (Padlets) verwalten, die Dateien mit bis zu 10 MB unterstützen. Die Pro-Version kostet ca. 7,50 Euro und damit können Sie eine unbegrenzte Anzahl von Padlets verwalten und Dateien bis zu 250 MB verarbeiten.

Schritt 2: Verarbeitung

Dann können Sie ein erstes digitales Post-It erstellen. Padlet bietet eine Reihe von Vorlagen, mit denen Ihr Ideenfluss auch gut aussieht. Padlets sind und bleiben hochgradig anpassbar. Sie platzieren einen Titel, einen Text und es ist möglich, verschiedene Arten von Anhängen hinzuzufügen. Dies können Webbilder, eigene Fotos, Videos, Word- und PDF-Dokumente sein. Es ist sogar möglich, mit der freien Hand auf die Leinwand zu zeichnen. In der Pro-Version können Sie auch Sprach- oder Videoaufnahmen über Ihr Mikrofon und Ihre Webcam veröffentlichen. Nachdem Sie einen Artikel gepostet haben, können Sie ihn über einen Link mit anderen teilen. Wenn Sie ihnen die Erlaubnis geben, können sie Ihrem Padlet auch Artikel hinzufügen.

Schritt 3: Teilen

Sie können das Padlet über den Pfeil oben rechts freigeben. Wenn Sie die Zwischenablage als Ganzes freigeben, wird sie als PDF-, Bild-, Excel- oder CSV-Datei exportiert. Sie können das Padlet sogar ausdrucken. Oder teilen Sie einfach den Link zur Zwischenablage, damit andere weiter an derselben Leinwand arbeiten können. Sie können dem Bulletin Board ein Passwort geben und bestimmen, wer welche Berechtigungen erhält. Es besteht sogar die Möglichkeit, das Bulletin Board in eine Website einzubetten, damit es dort live angezeigt wird. Und schließlich können Sie einen QR-Code generieren, der die Pinnwand erscheinen lässt, nachdem Sie diesen Code mit der Kamera Ihres Smartphones gescannt haben.