Asus Zenfone 5 - Zenfone X.

Obwohl Asus seit einiger Zeit Smartphones auf den Markt bringt, möchte das taiwanesische Unternehmen nun mit dem Asus Zenfone 5 einen ernsthaften Marktanteil gewinnen, indem es ein gutes Gerät zu einem wettbewerbsfähigen Preis herausbringt ... und das Design eines anderen beliebten Smartphones schamlos kopiert.

Asus Zenfone 5

Preis € 399, -

Farben silber, blau

Betriebssystem Android 8.0 (Oreo)

Bildschirm 6,2 Zoll LCD (2246 x 1080)

Prozessor 1,8 GHz Oktacore (Snapdragon 636)

RAM 6 GB

Speicher 64 GB (erweiterbar mit Speicherkarte)

Batterie 3.300 mAh

Kamera 12 und 8 Megapixel Dualcam (hinten), 8 Megapixel (vorne)

Konnektivität 4G (LTE), Bluetooth 5.0, WiFi, GPS

Größe 15,3 x 7,6 x 0,8 cm

Gewicht 165 Gramm

Anderer Fingerabdruckscanner, Dual-SIM, USB-C, Kopfhöreranschluss, wasserdicht

Website www.asus.com/nl 7 Punktzahl 70

  • Vorteile
  • Bauqualität
  • Preisqualität
  • Kamera
  • Negative
  • Kopiertes Design
  • Bloatware
  • Lebensdauer der Batterie

Smartphone-Hersteller machen sich 2018 enorm bekannt. Denn obwohl iPhones nicht den größten Marktanteil haben und Apple seit Jahren nicht mehr an der Spitze der Innovationen und Spezifikationen steht, folgen andere Hersteller Apple fast sklavisch. Überall in diesem Jahr tauchen Smartphones mit Bildschirmkerben auf, die das gleiche Design haben und oft sogar ohne Kopfhöreranschluss. Und lassen Sie uns nicht um den heißen Brei herumkommen: Mit Ausnahme des Kopfhöreranschlusses (der zum Glück vorhanden ist) ist das Asus Zenfone 5 eine schamlose Kopie des iPhone X. Schlimmer als beispielsweise das Huawei P20, OnePlus 6 oder LG G7, das wir anbieten zuvor getestet haben. Es überschattet den niedrigen Preis und die anderen Extras, die Zenfone 5 bietet. Das ist eine Schande und widerspricht Asus 'Ambitionen, ein bemerkenswerter Smartphone-Hersteller in den Niederlanden zu werden.Dafür muss man sich wirklich trauen, aus dem Schatten von Apple herauszukommen.

Schwere Mittelklasse

Am wichtigsten ist jedoch die Antwort auf die Frage, ob das Asus Zenfone 5 den Kauf wert ist. Preislich verspricht es viel Gutes: Das Smartphone kostet 400 Euro. Asus muss sich jedoch viel einfallen lassen, da die Konkurrenz in dieser Preisklasse hart ist. Das Nokia 7 Plus hat kürzlich sehr gut abgeschnitten, Motorola bietet das Moto G6 Plus für 100 Euro weniger an und das OnePlus 6 kostet nur 100 Euro mehr. Alles sehr gute Entscheidungen, wenn Sie ein Smartphone mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis suchen.

Dank der Verarbeitungsqualität mit hochwertigen Materialien, dem klaren Bildschirm, der Dualcam und (wieder) dem Design vermittelt das Zenfone 5 das Gefühl, ein viel teureres Smartphone in der Hand zu haben. Die technischen Daten sehen ebenfalls gut aus: ein Snapdragon 636-Prozessor und 4 GB RAM, Android 8, ein Fingerabdruckscanner und 64 GB Speicherplatz, den Sie bei Bedarf mit einer Speicherkarte erweitern können ... oder einer zweiten SIM-Karte.

Die Marketingabteilung von Asus versucht, das Zenfone 5 hauptsächlich für die Dual-Kamera- und Smart-Funktionen (AI) zu empfehlen, die für die Objekt- und Szenenerkennung in der Kamera-App verwendet werden, oder um zwischen einem batterieoptimalen und einem leistungsstärkeren Modus zu wechseln. Modus für schwere Apps oder Spiele.

Kamera

Genau wie das Zenfone 4 investiert Asus stark in die Doppelkamera des Zenfone 5. Die große Frage ist, ob dies gerechtfertigt ist. Auf dem Papier wird es beeindrucken: Die Dual-Rückfahrkamera besteht aus einem normalen 12-Megapixel-Objektiv und einer 8-Megapixel-Weitwinkelkamera. Die Weitwinkelkamera kann viel auf einen Schlag aufnehmen, was sehr schön ist, wenn Sie ein Gruppen- oder Landschaftsfoto aufnehmen. Das normale Objektiv kann jedoch auch bei Dunkelheit schärfere Bilder mit mehr Details aufnehmen. Die Szenen- und Objekterkennung stellt sicher, dass die richtigen Kameraeinstellungen automatisch angewendet werden.

Das ist alles in der Theorie. In der Praxis ist die Kamera in Ordnung, aber nicht mehr. Auf der anderen Seite ist es die beste Smartphone-Kamera, die Sie in ihrer Preisklasse bekommen können. Unter schwierigen Umständen, z. B. bei schlechten Lichtverhältnissen, werden Fotos besser wiedergegeben als beim Nokia 7 Plus. Wenn Sie jedoch die Fotos, die das Zenfone 5 macht, mit teureren Geräten vergleichen, werden Sie natürlich einen Unterschied feststellen. Zum Beispiel ist der Dynamikbereich bereits viel geringer als bei den Kameras des etwas teureren OnePlus 6. Wenn Sie die Objekt- und Szenenerkennung beispielsweise mit dem Huawei P20 vergleichen, werden Sie feststellen, dass beide Geräte ordentlich erkennen können Was die Kameras sehen, aber Huawei kann viel mehr Szenen und Objekte identifizieren. Beeindruckender ist auch die Nachbearbeitung, die Huawei hier anwendet.

Für die 400 Euro, die Sie für das Zenfone 5 bezahlen, gibt es keine bessere Kamera. Die Dualcam macht den Unterschied, besonders bei schlechten Lichtverhältnissen. Das Weitwinkelobjektiv ist auch wirklich von Mehrwert, obwohl dieses Objektiv bei Hintergrundbeleuchtung oder schlechten Lichtverhältnissen schneller ausfällt.

Viele Bilder

Um die mit Zenfone 5 aufgenommenen Fotos optimal nutzen zu können, benötigen Sie natürlich ein gutes Bildschirmfeld. Asus geht mit dem Trend einher, einen schönen großen Bildschirm in einem normalen Gehäuse zu platzieren, indem die Bildschirmkanten so klein wie möglich gehalten werden, wobei die oben genannte Kerbe und ein alternatives Seitenverhältnis von 19 x 9 verwendet werden. Das Zenfone 5 hat daher die enorme Bildschirmgröße von 6,2 Zoll auf Papier (das ist eine Diagonale von 15,8 Zentimetern).

Das Zenfone 5 verfügt über einen Full-HD-Bildschirm, der klar aussieht. Farbwiedergabe und Details sind nicht sehr beeindruckend und weiße Bereiche sind auch etwas grau. Aber das LCD-Display ist für diese Preisklasse gut genug. Glücklicherweise können Sie in den Einstellungen auch an der Farbtemperatur basteln.

Für die 400 Euro, die Sie für das Zenfone 5 bezahlen, gibt es keine bessere Kamera.

Android mit ZenUI

Wo sich das Zenfone von den besten Geräten unterscheidet, die ungefähr gleich viel kosten, ist die Software. Genau wie das Moto G6 (Plus), OnePlus 6 und Nokia 7 Plus läuft das Zenfone 5 auf Android 8.0 Oreo. Der Unterschied zu Geräten, die ich erwähnt habe, liegt hauptsächlich in der Skin, die über Android platziert wird. Die Wettbewerber verwenden einen minimalen Skin oder eine "reine" Android-Version (Android One), um dem Gerät eine optimale Leistung zu ermöglichen und es mit neuen Android-Versionen gut unterstützen zu können. Der Asus-Skin (ZenUI genannt) ist drastischer und Asus lässt die Update-Richtlinie nicht los. Im Aussehen: Die hellen Farben treffen Ihr Gesicht ziemlich gut. In Bezug auf Bloatware: Unaufgefordert erhalten Sie alle Facebook-Apps, eine Selfie-App, eine Asus Cloud-App und eine Mobile Manager-App, die Ihr Gerät instabiler als effizienter und sicherer macht.Glücklicherweise können Sie diese unerwünschten Apps loswerden. Ein weiteres Plus ist, dass Sie ein Jahr lang 100 GB Google Drive-Speicher kostenlos erhalten.

Aber es kann gesagt werden: Im Vergleich zu den vorherigen Generationen von Asus-Smartphones (Zenfone 3 und Zenfone 4) ist die ZenUI-Shell viel besser geworden. Alles funktioniert ziemlich reibungslos, obwohl der Snapdragon 636-Prozessor keineswegs der schnellste ist. Erst bei sehr schweren Anwendungen bemerken Sie den Unterschied.

In Bezug auf Extras sind es hauptsächlich die KI-Teile, die im Zenfone 5 auffallen. Aufgrund Ihres Verhaltens und der Anwendungen muss das Gerät eine optimale Leistung erbringen. Das Smartphone sollte auch beim Aufladen intelligenter funktionieren, beispielsweise durch langsames Aufladen in der Nacht, da viel Ladezeit erwartet wird. Dies verbessert die Lebensdauer der Batterie. Es ist schwer zu sagen, ob es sich um Marketing-Pooha handelt oder wirklich darum, was es darstellt. Das kann man in einem relativ kurzen Testzeitraum und in Benchmarks nicht genau sagen. Man kann sagen, dass die Akkulaufzeit im Allgemeinen etwas enttäuschend ist. Die Kapazität des Akkus ist durchschnittlich: 3.300 mAh. Mit einem geladenen Akku können Sie einen Tag bei normalem Gebrauch überstehen, bei starker Beanspruchung können Sie ihn einfach verwalten. Das ist nicht sehr beeindruckend.

Alternativen

Schön all diese Erfahrungen und Urteile. Aber welches Smartphone ist besser zu kaufen? Das Zenfone 5 kann nicht mit dem Galaxy S9 +, dem iPhone X und den anderen teuersten Smartphones mithalten. Das ist nicht verwunderlich, denn dieses Smartphone ist halb so teuer. Für das gleiche Geld haben Sie das Nokia 7 Plus, das dank Android One in Bezug auf Software und Akkulaufzeit einfach viel besser abschneidet. Darüber hinaus ist das Nokia mit einem leistungsstärkeren Chipsatz und einem originelleren Design ausgestattet, obwohl dies natürlich persönlich ist. Das Zenfone 5 wiederum hat eine viel bessere Kamera und einen etwas besseren Bildschirm. Es lohnt sich auch, weiterhin für das OnePlus 6 zu sparen, das 519 Euro kostet, im Gegensatz zum Preis von 400 Euro für das Zenfone 5. Dieses Gerät ist in fast allen Bereichen viel besser, nur das OnePlus 6 hat keine Speicherkarte Steckplatz.

Fazit

Das Asus Zenfone 5 (ZE620KL) ist ein gutes Smartphone zu einem sehr guten Preis. Auf jeden Fall eine ausgezeichnete Wahl. Das Smartphone fällt jedoch ein wenig von der harten Konkurrenz wie dem Nokia 7 Plus ab, das hauptsächlich in Bezug auf Software und Akkulaufzeit besser abschneidet. Für seinen vernünftigen Preis erhalten Sie eine tolle Kamera und einen schönen Bildschirm. Die Verarbeitungsqualität ist ebenfalls hoch, aber Sie müssen lernen, mit der Tatsache zu leben, dass das Design reines Kopieren ist.