Testen und erhöhen Sie Ihre Internetgeschwindigkeit in 3 einfachen Schritten

Haben Sie ein teures Internetabonnement? Dann wollen Sie natürlich die Höchstgeschwindigkeit. Die Geschwindigkeit Ihres Internetabonnements ist normalerweise höher als die Geschwindigkeit, die Sie tatsächlich erreichen. In diesem Artikel können Sie lesen, warum und was Sie dagegen tun können.

Schritt 1: Wireless vs Wired

Zwischen einer kabelgebundenen und einer kabellosen Verbindung kann ein großer Geschwindigkeitsunterschied bestehen. Normalerweise erreichen Sie die höchste Geschwindigkeit, wenn Sie Ihre Geräte verkabelt anschließen. Selbst bei einem drahtlosen 802.11n-Netzwerk mit einer theoretischen Geschwindigkeit von 300 Mbit kann die Geschwindigkeit enttäuschend sein. Während eines Tests erreichten wir drahtlos 60 Mbit und verdrahteten fast 180 Mbit. Es gibt viele Ursachen. Störsender (der Nachbar), anderer Netzwerkverkehr in Ihren drahtlosen Netzwerken, physische Hindernisse oder die Qualität Ihres drahtlosen Zugangspunkts sind bekannt. Wenn Sie Ihre Geräte nur drahtlos verwenden und eine Kabelverbindung für Sie keine Option ist, können Sie sich beispielsweise für ein günstigeres Internetabonnement entscheiden. Lesen Sie auch: 5 unverzichtbare Tools für Ihr WiFi-Netzwerk.

Schritt 2: Testen

Der einfachste Weg, die Geschwindigkeit der Internetverbindung zu testen, ist www.speedtest.net. Die Windows 10 Network Speed ​​Test-App (im Store verfügbar) macht das Gleiche. Ein schönes Detail von Network Speed ​​Test ist, dass sich die App auch an frühere Tests erinnert. Dies ist beispielsweise nützlich, wenn Ihr Internetprovider Sie darüber informiert hat, dass die Geschwindigkeit erhöht wurde.

Der Test wird zwischen Ihrem Computer, Tablet oder Smartphone und einem Server im Internet durchgeführt. Alle Zwischenstationen können Verzögerungen verursachen. Führen Sie den Test nach Möglichkeit sowohl kabelgebunden als auch kabellos durch. Dies gibt Ihnen einen guten Hinweis auf die Geschwindigkeit in der Praxis. Man unterscheidet zwischen Download-Geschwindigkeit (Abrufen von Daten), Upload-Geschwindigkeit (Senden von Daten) und Ping (Antwortzeit).

Schritt 3: Stabilität

Wenn Sie feststellen, dass Ihre Internetverbindung manchmal unterbrochen ist oder Sie die Idee haben, dass die Verbindung gelegentlich unterbrochen wird, können Sie dies mit PingPlotter testen. Das Programm führt einen kontinuierlichen Ping-Test auf einem Server Ihrer Wahl durch. Wählen Sie einen stabilen Server, z. B. google.com. Die Ergebnisse werden in einer Grafik angezeigt. Auf diese Weise können Sie später sehen, ob der Ping-Test manchmal ins Stocken gerät, wenn der Server weniger zugänglich ist. Eine rote Markierung zeigt an, dass der Testserver nicht erreichbar ist und Ihre Internetverbindung wahrscheinlich vollständig unterbrochen wurde.