Die 3 besten Programmiersprachen für Kinder

Kinder sind oft gerne kreativ. Es gibt eine Reihe von Programmiersprachen, die sich hervorragend für Kinder eignen und die sie genießen können. Es macht Spaß, ist aber auch lehrreich und bietet eine gute Einführung in das Programmieren. Mit diesen drei Sprachen können Sie Ihren Kindern das Codieren beibringen

Viele Kinder machen gerne Dinge. Deshalb lieben sie es, in jungen Jahren zu zeichnen, Ton herzustellen und Sandburgen zu bauen. Sobald sie etwas älter sind, können für Kinder geeignete Programmiersprachen einen guten und lehrreichen Ansatz für ihre Kreativität bieten. Darüber hinaus ist es keine schlechte Idee, Kinder im Voraus auf den Informatikunterricht in der Schule vorzubereiten oder sie auf eine mögliche Karriere als Programmierer vorzubereiten. Wenn sie bereits mit Programmierung vertraut sind, haben sie möglicherweise einen kleinen Vorsprung in der Schule und auf dem Arbeitsmarkt.

Kratzen

Mit Scratch können Kinder Spiele, Musik, interaktive Animationen und Grafiken erstellen, die als Projekt mit anderen geteilt werden können, damit Sie von anderen lernen können.

Scratch arbeitet mit Blöcken in einer visuellen Oberfläche, die Sie übereinander stapeln können. Blöcke können nur miteinander kombiniert werden, wenn sie kompatibel sind. Sie können verschiedene Programmierkomponenten wie Aktionen, Ereignisse und Operatoren kombinieren, um Befehle zu generieren.

Scratch ist kostenlos und wird gut unterstützt, was es zu einer schönen Einführung macht. Es gibt eine große Online-Community mit vielen Menschen, die helfen können. Die Sprache ist für Kinder zwischen 8 und 16 Jahren geeignet.

Systemanforderungen: Ein Computer unter MacOS, Windows oder Linux.

Blockly

Blockly ist ein Open Source-Projekt von Google, das das Scratch-Block-Konzept verwendet. In der Blockly-Umgebung erleichtern die Blöcke auch das Schreiben von Code. Mit Blockly können Sie jedoch JavaScript, Python, PHP, Lua oder Dart mit den Blöcken generieren. Darüber hinaus kann es angepasst werden, um Code in anderen Programmiersprachen zu generieren. Sie können die Sprache von Blockly von Englisch auf Niederländisch ändern.

In dieser Umgebung können Sie die Unterschiede zwischen der Syntax verschiedener Programmiersprachen deutlich erkennen, sodass Kinder das Codieren noch besser lernen können. Blockly ist jedoch noch nicht so weit fortgeschritten oder wird nicht so gut unterstützt wie Scratch. Deshalb ist es für etwas ältere Kinder ab 10 Jahren geeignet.

Systemanforderungen: Ein Computer unter MacOS, Windows oder Linux.

RoboMind

RoboMind ist eine Lernprogrammierumgebung, in der ein virtueller Roboter programmiert werden muss und Kinder mit bestimmten Aufgaben etwas über künstliche Intelligenz lernen.

Die verwendete Programmiersprache ist ROBO, eine speziell entwickelte Sprache, die auf Prinzipien basiert, die auch in den meisten anderen Programmiersprachen verwendet werden.

LEGO Mindstorms NXT wird ebenfalls unterstützt, und es stehen verschiedene Lektionen und Aufgaben zur Verfügung, um Sie zu beschäftigen.

Systemanforderungen: Ein Computer unter MacOS, Windows oder Linux.