Nokia 1 - Budget-Telefon mit großartiger Software

Android-Smartphones mit einem Preis von weniger als hundert Euro sind oft nicht sehr gut. Das ist nicht sehr seltsam, aber es ist umso besser, dass das kürzlich veröffentlichte Nokia 1 einen besseren Eindruck hinterlässt. Dieses Budget-Telefon funktioniert einwandfrei und verfügt über die neueste Software an Bord.

Nokia 1

Preis € 90, -

Farben Blau und Rot

OS Android 8.1 (Go Edition)

Bildschirm 4,5-Zoll-LCD (854 x 480)

Prozessor 1,1 GHz Quad-Core (MediaTek)

RAM 1 GB

Speicher 8 GB (erweiterbar mit Speicherkarte)

Batterie 2150 mAh

Kamera 5 Megapixel

(hinten), 2 Megapixel (vorne)

Konnektivität 4G (LTE), Bluetooth 4.2, WiFi, GPS

Größe 13,3 x 6,7 x 0,9 cm

Gewicht 131 Gramm

Website www.nokia.com 7 Punktzahl 70

  • Vorteile
  • Erschwinglich
  • Funktioniert einwandfrei
  • Hervorragende Akkulaufzeit
  • Neueste Android-Version
  • Negative
  • Schlechte Kameras
  • Anzeige mit niedriger Auflösung
  • Das Aufladen des Akkus dauert vier Stunden

Das Nokia 1 ist das billigste und am wenigsten leistungsstarke Modell in der Smartphone-Serie des Herstellers HMD Global, das unter dem Markennamen Nokia lizenziert ist. Mit einem empfohlenen Verkaufspreis von 90 Euro ist das Nokia 1 ein echtes Budget-Gerät, das Sie sofort am Kunststoffdesign erkennen können. Der Bildschirm ist klein (4,5 Zoll), die Bildschirmkanten sind groß und es gibt einen alten Micro-USB-Anschluss. Im Gegensatz zu vielen spottbilligen Handys ist das Nokia 1 solide gebaut und punktet mit seinem austauschbaren Akku. Wir freuen uns auch darüber, dass Sie zwei SIM-Karten und eine Micro-SD-Karte in das Telefon einlegen können. Letzteres wird empfohlen, da nur die Hälfte des 8 GB großen Speichers verfügbar ist.

Mit Blick auf den Preis des Smartphones ist das Display in Ordnung. Das LCD mit IPS-Technologie zeigt schöne Farben, obwohl die Schärfe (854 x 480 Pixel) gewöhnungsbedürftig ist. Der Bildschirm kratzt schnell, daher wird ein Displayschutz empfohlen.

Einstiegshardware

Um einen Verkaufspreis von 90 Euro zu erzielen, hat Nokia das Nokia 1 mit Hardware für absolutes Budget ausgestattet. Stellen Sie sich einen Einstiegsprozessor von MediaTek, 1 GB RAM und 8 GB Speicher vor. Das ist kein gutes Zeichen, hören wir Sie denken. Trotzdem läuft das Telefon viel flüssiger als erwartet, was auf die installierte Android Go-Software zurückzuführen ist. Das auf Android 8.1 Oreo basierende Betriebssystem wurde für kostengünstige Telefone entwickelt und ist viel leichter als die normale Android-Version. Beispielsweise wurden abgespeckte Go-Versionen von Google Apps auf das Telefon übertragen. Obwohl die Leistung des Nokia 1 nicht mit der eines Telefons von 249 Euro vergleichbar ist, kann das Gerät alle bekannten Apps gut verarbeiten. Solange Sie etwas Geduld haben. Nokia hat leider noch nicht bekannt gegeben, wie lange und wie oft das Smartphone aktualisiert wird.

Es ist schön, dass der Akku des Nokia 1 einen langen Tag ohne Sorgen halten kann. Das Telefon unterstützt auch 4G Internet. Die Kameras nehmen geradezu mittelmäßige Fotos und Videos auf, was bedauerlich, aber etwas verständlich ist.

Fazit

Obwohl gute Smartphones immer günstiger werden, gibt es immer noch genügend Nachfrage nach spottbilligen Handys für ein Festival oder einen älteren Benutzer. Das Nokia 1 ist ein erschwingliches Modell, das einwandfrei funktioniert und mit der neuesten Android-Version ausgestattet ist. Wer weniger als hundert Euro für ein (zusätzliches) Smartphone ausgeben möchte, kauft mit dem Nokia 1 ein gutes Geschäft.