Formatieren Sie ein USB-Flash-Laufwerk auf einem Mac mit dem Festplatten-Dienstprogramm

USB-Sticks zeigen manchmal weniger verfügbaren Speicher als tatsächlich vorhanden, selbst wenn Sie alles vom Stick entfernt haben. In diesem Fall müssen Sie Ihren USB-Stick formatieren, um das Problem zu beheben. Hier zeigen wir Ihnen, wie das auf einem Mac geht.

Schritt 1

Schließen Sie das USB-Laufwerk an Ihren Mac an und öffnen Sie den Ordner "Programme", den Sie im Finder finden, oder indem Sie die Taste "cmd" drücken und Anwendungen eingeben.

Schritt 2

Scrollen Sie unter Anwendungen nach unten zum Ordner Dienstprogramme und öffnen Sie die Anwendung Festplatten-Dienstprogramm. Oder suchen Sie nach der Anwendung mit der integrierten Suche von OS X.

Schritt 3

Nachdem Sie das Festplatten-Dienstprogramm geöffnet haben, müssen Sie Ihr USB-Laufwerk in der Spalte auf der linken Seite des Fensters auswählen. Wählen Sie dann die Registerkarte Löschen oben in der großen Spalte rechts im Fenster.

Schritt 4

Stellen Sie auf der Registerkarte Löschen sicher, dass der Text MS-DOS (FAT) im Feld Format angezeigt wird. Sie können Ihrem USB-Stick auch im Feld unten einen Namen geben.

Schritt 5

Als letztes müssen Sie die Löschtaste drücken und Ihr USB-Stick wird formatiert. Dann wird die volle Kapazität wieder als verfügbar angezeigt.